Johannes Greiner

geb. 1975. Pianist, Eurythmist, Schrifsteller, Lehrer und Erwachsenenbildner und Lehrerausbildner, seit April 2018 Musikverantwortlicher in der Sektion der redende und musizierende Künste am Goetheanum, Mitglied im Vorstand der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz. Er hat u.a. folgende Bücher herausgegeben: ”Es ist alles ganz anders – Beiträge zur Aktualität der Anthroposophie” (Hamburg 2015); ”Mensch, ich glaube an dich! Terrorismus – ein Erziehungsproblem?” (Hamburg 2017); ”Kunst verwandelt” (2018).

Er spricht in seinen Vorträgen über unsere Beziehung zur ätherischen Welt, um welche der Kampf in der Zukunft immer bedeutender wird. Das Thema seines Eröffnungvortrages ist: “Der Kampf um die Ätherwelt. Christi Wiederkunft und die Ablenkung durch die Bildschirme.” Am Donnerstagmorgen spricht er über “Gemeinsam sind wir stark. Mit den Wirkensweisen des Ätherischen arbeiten und Engelwirken einbeziehen.”